Literaturliste Avanessian

Monographien:

Phänomenologie ironischen Geistes. Ethik, Poetik und Politik der Moderne. München: Wilhelm Fink, 2010.

Präsens. Poetik eines Tempus (gemeinsam mit Anke Hennig). Zürich: Diaphanes, 2012.
(Übersetzung ins Russische bereits erschienen; Englische Übersetzung erscheint 2015 bei Bloomsbury)

Metanoia. Spekulative Ontologie der Sprache (gemeinsam mit Anke Hennig). Berlin: Merve, 2014.
(Übersetzung ins Englische in Vorbereitung)

Speculative Drawing (gemeinsam mit Andreas Töpfer). Berlin: Sternberg Press 2014.
(Übersetzung ins Niederländische und Russische in Vorbereitung)

Überschrift: Ethik des Wissens - Poetik der Existenz. Berlin: Merve 2014.
(Übersetzung ins Englische und Niederländische in Vorbereitung)

Irony and the Logic of Modernity (erscheint 2015).


Herausgeberschaft:


Vita aesthetica. Szenarien ästhetischer Lebendigkeit (gemeinsam mit Winfried Menninghaus und Jan Völker). Berlin, Zürich: Diaphanes, 2009.

Form. Zwischen Ästhetik und künstlerischer Praxis (gemeinsam mit Franck Hofmann, Susanne Leeb und Hans Stauffacher). Berlin, Zürich: Diaphanes, 2009.

Die Erfahrung des Orpheus (gemeinsam mit Gabriele Brandstetter und Franck Hofmann). München: Wilhelm Fink, 2010.

Raum in den Künsten. Konstruktion – Bewegung – Politik (gemeinsam mit Franck Hofmann). München: Wilhelm Fink, 2010.

Aesthetics and Contemporary Art (gemeinsam mit Luke Skrebowski). Berlin: Sternberg Press, 2011.

Der Präsensroman (gemeinsam mit Anke Hennig). Berlin: DeGruyter, 2013.

Realismus Jetzt. Spekulative Philosophie und Metaphysik für das 21. Jahrhundert. Berlin: Merve, 2013.
(Übersetzung ins Italienische in Vorbereitung)

Abyssus Intellectualis. Spekulativer Horror (gemeinsam mit Björn Quiring), übers. von Roland Frommel, Andreas Pöschl und Ulrike Stamm, Berlin: Merve, 2013.

#Akzeleration. Berlin: Merve, 2013.
(Übersetzung ins Niederländische und Russische in Vorbereitung)

Poetik. Historische Narrative, aktuelle Positionen (gemeinsam mit Jan Niklas Howe), Berlin: Kadmos, 2014.

#Accelerate. The Accelerationist Reader (gemeinsam mit Robin Mackay). Falmouth: Urbanomic 2014 (in Kooperation mit dem Merve-Verlag).

#Akzeleration#2 (gemeinsam mit Robin Mackay), übers. von Moritz Gansen und Hannah Wallenfels, Berlin: Merve, 2014 (in Kooperation mit Urbanomic)

Poesie und Begriff. Positionen zeitgenössischer Dichtung (gemeinsam mit Anke Hennig und Steffen Popp), Berlin: Diaphanes 2014.

Kierkegaard and Political Theory. Religion, Aesthetics, Politics and the Intervention of the Single Individual (gemeinsam mit Sophie Wennerscheid),  Kopenhagen: Museum Tusculanum Press 2014.

Gustave Guillaume: Zeit und Verb, hgg. von Armen Avanessian und Anke Hennig, aus dem Französischen von Esther von der Osten und Bernd Klöckener, mit einem Vorwort von Elisabeth Leiss und einem Nachwort von Armen Avanessian, Berlin, Zürich: Diaphanes 2014.

Valerij Podoroga: Mimesis. Materialien einer analytischen Anthropologie der Literatur, hgg. von Armen Avanessian und Anke Hennig, aus dem Russischen von Anja Schloßberger, Berlin, Zürich: Diaphanes 2014.

Genealogies of Speculation. Materialism and Subjectivity since Structuralism (gemeinsam mit Suhail Malik), London: Bloomsbury (erscheint Februar 2015).


Aufsätze seit 2007:


"Von Formeln und Formen des Pathos – ‚bei Gelegenheit' von Goethes Über Laokoon". In: Anke Hennig, Brigitte Obermayr, Antje Wessels und Marie-Christin Wilm (Hgg.): Bewegte Erfahrungen. Zwischen Emotionalität und Ästhetik. Berlin, Zürich: Diaphanes, 2008, 41-54.

„Einführung" (gemeinsam mit Winfried Menninghaus und Jan Völker). In: Armen Avanessian, Winfried Menninghaus und Jan Völker (Hgg.): Vita aesthetica. Szenarien ästhetischer Lebendigkeit. Berlin, Zürich: Diaphanes, 2009, 7-11.

„Die ästhetische Wiederkehr des Vampirismus. Kant – Polidori – Baudelaire". In: Armen Avanessian, Winfried Menninghaus und Jan Völker (Hgg.): Vita aesthetica. Szenarien ästhetischer Lebendigkeit. Berlin, Zürich: Diaphanes, 2009, 157-176.

„Form – Singularität, Dynamik, Politik". In: Armen Avanessian, Franck Hofmann, Susanne Leeb und Hans Stauffacher (Hgg.): Form. Zwischen Ästhetik und künstlerischer Praxis. Berlin, Zürich: Diaphanes, 2009, 7-21.

„Gespräch mit Rodolphe Gasché. ‚Kants Ästhetik, denke ich, eröffnet eine Möglichkeit, noch die Experimente der zeitgenössischen Kunst zu beurteilen'" (mit Hans Stauffacher und Mario Horta). In: Armen Avanessian, Franck Hofmann, Susanne Leeb und Hans Stauffacher (Hgg.): Form. Zwischen Ästhetik und künstlerischer Praxis. Berlin, Zürich: Diaphanes, 2009, 285-298.

„Einleitung". In: Armen Avanessian und Franck Hofmann (Hgg.): Raum in den Künsten. Konstruktion – Bewegung – Politik. München: Wilhelm Fink, 2010, 9-12.

„Ekelhafte Vereinigungen von Raum und Zeit. Robert Musils Novelle". In: Armen Avanessian und Franck Hofmann (Hgg.): Raum in den Künsten. Konstruktion – Bewegung – Politik. München: Wilhelm Fink, 2010, 27-45.

„Gesichter und Geschichten des Raumes. Von technologischen und fiktionalen Räumen". In: Armen Avanessian und Franck Hofmann (Hgg.): Raum in den Künsten. Konstruktion – Bewegung – Politik. München: Wilhelm Fink, 2010, 233-242.

„,No Camera, no filming'. Zeitempfinden in Tom McCarthys Remainder". In: Anke Hennig, Gertrud Koch, Christiane Voss und Georg Witte (Hgg.): Jetzt und Dann. München: Wilhelm Fink, 2010, 145-157.

„Altermodernes Erzählen von Referenzeffekten. Überlegungen zu einem gegenwärtigen Realismus in zeitgenössischer Theorie und der TV-Serie The Wire". In: Dirck Linck, Michael Lüthy, Brigitte Obermayr und Martin Vöhler (Hgg.): Realismus in den Künsten der Gegenwart. Berlin, Zürich: Diaphanes, 2010, 51-71.

„Poetologie des Übergangs und orphische Geschichtsschreibung. Claude Simons altermoderner Präsensroman Les Géorgiques". In: Armen Avanessian, Gabriele Brandstetter und Franck Hofmann (Hgg.): Die Erfahrung des Orpheus. München: Wilhelm Fink, 2010, 237-260.

„Hölderlin und das Theater" (32. Jahrestagung der Hölderlin-Gesellschaft in Berlin v. 27. bis 30.5.2010). In: Zeitschrift für Germanistik N.F. XXI, 1/2011. Bern [u.a.]: Lang, 2011, 162 f.

„Neue Vorschläge zu einer alten universellen Ästhetik. Immanuel Kant über Raum und Zeit". In: Achim Hölter (Hg.): Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Heidelberg: Synchron, 2011, 19-28.

"Editorial". In: Armen Avanessian (Hg.): Realismus Jetzt. Spekulative Philosophie und Metaphysik für das 21. Jahrhundert. Übers. von Ronald Voullié. Berlin: Merve, 2013, S. 7-22.

"Einleitung" (gemeinsam mit Anke Hennig). In: Armen Avanessian und Anke Hennig (Hgg.): Der Präsensroman. Berlin, Boston: DeGruyter (Narratologia 36), 2013, 1-24.

"Die Evolution des Präsens als Romantempus" (gemeinsam mit Anke Hennig). In: Armen Avanessian und Anke Hennig (Hgg.): Der Präsensroman. Berlin, Boston: DeGruyter (Narratologia 36), 2013, 139-180.

"Hören, bis einem das Sehen vergeht: Marcel Beyers Lesen der Vergangenheit". In: Armen Avanessian und Anke Hennig (Hgg.): Der Präsensroman. Berlin, Boston: DeGruyter (Narratologia 36), 2013, 260-268.
"Einleitung" zu Quentin Meillassoux: "Zeit ohne Werden" (im Rahmen der Reihe Theorien für das 21. Jahrhundert). In: Spike 35 (Frühling 2013), 88-105, 88-90.

"Jenseits des Zeitgenössischen" (Round-Table-Diskussion mit Amanda Beech, Robin Mackay und Suhail Malik im Rahmen der Reihe Theorien für das 21. Jahrhundert). In: Spike 36 (Sommer 2013), 90-104.

"Einleitung" (gemeinsam mit Björn Quiring). In: Armen Avanessian und Björn Quiring (Hgg.): Abyssus Intellectualis. Spekulativer Horror. Berlin: Merve, 2013, 9-24.

"Einleitung". In: Armen Avanessian (Hg.): #Akzeleration, Berlin: Merve, 2013, 7-15.

"Kritik, Krise, Akzeleration". In: Armen Avanessian (Hg.): #Akzeleration, Berlin: Merve, 2013, 71-77.

"Der altermoderne Roman. Gegenwart der Geschichte und Contemporaneity von Vergangenheit" (gemeinsam mit Anke Hennig). In: Silke Horstkotte und Leonhard Herrmann (Hgg.): Poetiken der Gegenwart: Deutschsprachige Romane nach 2000. Berlin, New York: de Gruyter, 2013, 245-266.

"Vorwort" (gemeinsam mit Philipp Ekardt, Isabelle Graw und Hanna Magauer). In: Texte zur Kunst #93: 'Spekulation' (März 2014), 4-7.

"Das spekulative Ende des ästhetischen Regimes". In: Texte zur Kunst #93: 'Spekulation' (März 2014), 52-65.

"Einleitung" (gemeinsam mit Jan Niklas Howe). In: Armen Avanessian und Jan Niklas Howe (Hgg.): Poetik. Historische Narrative, aktuelle Positionen. Berlin: Kadmos, 2014, 7-13.

"Introduction". In: #Accelerate. The Accelerationist Reader (gemeinsam mit Robin Mackay). Falmouth: Urbanomic (in Kooperation mit dem Merve-Verlag), 2014, 2-47.

„Einleitung" (gemeinsam mit Robin Mackay). In: Armen Avanessian und Robin Mackay (Hgg.): #Akzeleration#2. Berlin: Merve (in Kooperation mit Urbanomic), 2014, 7-20.

"Vorwort" (gemeinsam mit Anke Hennig und Steffen Popp). In: Armen Avanessian, Anke Hennig und Steffen Popp (Hgg): Poesie und Begriff. Positionen zeitgenössischer Dichtung, Berlin, Zürich: Diaphanes 2014, S. 7-18.

"Nachwort". In: Gustave Guillaume: Zeit und Verb. Theorie der Aspekte, der Modi und der Tempora, hgg. von Armen Avanessian und Anke Hennig, aus dem Französischen von Esther von der Osten und Bernd Klöckener, mit einem Vorwort von Elisabeth Leiss und einem Nachwort von Armen Avanessian, Berlin: Diaphanes (erscheint 2014).

Speculative Drawings (mit Andreas Töpfer), Kunstlicht Vol. 35 (2014) no.4, S. 9-20.

"Einleitung" (gemeinsam mit Gerald Nestler). In: Armen Avanessian und Gerald Nestler (Hgg.): Making of Finance. Berlin: Merve 2015, S. 7-24.

"Einleitung" (gemeinsam mit Helen Hester). In: Armen Avanessian und Helen Hester (Hgg.): dea ex machina. Berlin: Merve 2015, S. 7-14.


Interviews, Gespräche, Porträts seit 2014:

"Use the System to Fuck the System" (im Gespräch mit Audrey Djouadi), in: quottom.com, Ausgabe 6.

"Universität und Intellektualität. Ein Gespräch" (Armen Avanessian und Joseph Vogl im Gespräch mit Ekkehard Knörer), in: Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken 69 (Juni 2015), S. 5-16.

"Entschleunigung ist der falsche Weg" (im Gespräch mit David Eugster), in: WOZ. Die Wochenzeitung (2.4.2015), S. 20f.

"Les philosophes devraient travailler avec les artistes, et non écrire sur eux/Philosophers should work with artists, not write about them" (im Gespräch mit Ingrid Luquet-Gad), in: Revue 02 (2015), S. 40-47.

"Freund oder Feind?" Dialog mit Gesine Schwan und Armen Avanessian, in: Philosophie Magazin (April/Mai 2015), S. 60-65.

"Etwas riskieren und Neues ermöglichen", Interview mit Armen Avanessian, protokolliert von Ernst Schmiederer, in: Die Zeit (13.3.2015), S. 20.

"Ist die Zukunft wieder offen, Herr Avanessian?" (im Gespräch mit Claus Caesar), in: Der Leere Himmel (Spielplan des Deutschen Theaters für die Spielzeit 15-16), S. 35-38.

„wired.de 15 Vordenker: Philosoph Armen Avanessian will den Kapitalismus mit dem Internet überwinden", Portrait von Jan Drees, www.wired.de/collection/latest/ausgabe-0215-armen-avanessian

„Ohne Rat und Tat", Interview mit Armen Avanessian protokolliert von Fabian Ebeling, in: Kulturtaustausch. Zeitschrift für internationale Perspektiven 1/2015, S. 54f.

„Poetik". Im Gespräch mit Paula Resch, in: die Anstalten – 6. Zeitschrift für Literatur und Poetik, 2014, S. 5-15 (www.dieanstalten.at)

"Akzelerationismus: Kapitalismus beschleunigen?" (mit Georg Diez und Armen Avanessian), 'Jung & Naiv' Folge 101:
http://www.youtube.com/watch?v=L8ogkqZ9Ke8

"Metaphysik fürs 21. Jahrhundert", Deutschlandradio Kultur, Sendung vom 14.01.2014:
http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2014/01/14/drk_20140114_1508_afc2b398.mp3

"Zurück in die Zukunft. Armen Avanessian über Akzelerationismus (im Gespräch mit Peter Mühlbauer), Telepolis - Heise online, 10.02.2014:
http://www.heise.de/tp/artikel/40/40960/1.html

"Dem naiven Entschleunigungsdenken muss man etwas entgegensetzen" (im Gespräch mit Matthias Dusini), Falter 9/14, S. 25:
https://www.academia.edu/6232864/_Dem_naiven_Entschleunigungsdenken_muss_man_etwas_entgegensetzen_

"Mit Volldampf in die Apokalypse" (im Gespräch mit Stephan Cartier), Radio Bremen, 'Buchpiloten', Sendung vom 16.02.2014, ab 19:52:
http://www.radiobremen.de/mediathek/index.html?id=100827

"Hashtag und Revolution. Hat das Hipstertum auch in der Philosophie Einzug gehalten? Der Akzelerationist Armen Avanessian hält dagegen" (Porträt von Jan Drees), in: der Freitag, 28.05.2014, S. 17:
https://www.academia.edu/7252789/_Hashtag_und_Revolution._Hat_das_Hipstertum_auch_in_der_Philosophie_Einzug_gehalten_Der_Akzelerationist_Armen_Avanessian_halt_dagegen_

"Die Think Tanks und die Fetischisten. Ein Gespräch mit Armen Avanessian und Aram Lintzel über Akzelerationismus", in: www.textezurkunst.de (30.05.2014):
http://www.textezurkunst.de/daily/category/gesehen-und-bewertet/

"Das Ende Überholen", FM4, 'Im Sumpf', Sendung vom 16.03.2014:
http://fm4.orf.at/7tage/#20140601/IS

"Ist Science Fiction der bessere Realismus?" (im Gespräch mit Antje Stahl), in: Monopol (Juni 2014), S. 30f.

"Zum Unbehagen an der Kritik (4)", ORF1, 'Radiokolleg - Der wunde Punkt', Sendung vom 05.06.2014:
http://oe1.orf.at/programm/374236

"Believe the Hype" (im Gespräch mit Ivo Gurschler), in: skug. Journal für Musik #99 (Juli-September 2014), S. 44-47:
http://www.skug.at/article7726.htm

„'Glaubst Du an die Wirklichkeit?' Der 'Neue Realismus' in der Philosophie" (im Gespräch mit Markus Gabriel), Bayern 2, 'radioWissen', Sendung vom 1.10.2014:
http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-radiowissen.shtml

"Denken als Spekulativer Realismus" (im Gespräch mit Raimar Stange), in: Kunstbulletin (Oktober 2014), S. 26-28:
http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=1409181850547NW-4

"#Akzelerationismus. Mit Techno und Terminator gegen das Kapital" (im Gespräch mit Jan Drees), Bayern 2, 'Zündfunk', Sendung vom 19.10.2014, ab 22:05 Uhr:
http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/kolumnen-sendungen/generator/generator-hashtag-philosophie-100.html

"Prometheische Projekte. Ein Gespräch mit dem Philosophen Armen Avanessian" (im Gespräch mit Ludwig Engel), in: Earnest and Algernon 8 ('Geheimsache'), S. 38-42:
http://www.earnestalgernon.de/node/268

"#Acceleratie. Theo Ploeg over Armen Avanessian", in: Gonzo Circus (Nov/Dez 2014), S. 46-49.

"Zeig dein Begehren an der Uni nicht!" (im Gespräch mit Jan Drees), Teil 1/2, in: www.lesenmitlinks.de (22.11.2014):
http://www.lesenmitlinks.de/zeig-dein-begehren-nicht/

"Machtverhältnisse und Intimitätsterror" (im Gespräch mit Jan Drees), Teil 2/2, in: www.lesenmitlinks.de (24.11.2014):
http://www.lesenmitlinks.de/machtverhaeltnisse-und-intimitaetsterror/


English Publications (articles since 2007):


"Speculative Poetics: An Overview". In: Christopher Cox, Jennifer Jaskey and Suhail Malik (eds.): Realism Materialism Art. Berlin: Sternberg Press, 2015, 351-356.

"Criticism - Crisis - Acceleration". In: Deborah Ligorio (ed.): Survival Kits. An Artist's and Thinker's Book, Berlin: Sternberg Press, 2013, 56-61.

"(Co)Present Tense: Marcel Beyer reads the Past. In: Germanic Review 88.4 (Fall 2013), 363-374.

"Beyond the Contemporary" (round-table discussion with Amanda Beech, Robin Mackay and Suhail Malik as part of the series 21st Century Theory). In: Spike 36 (Summer 2013), 90-104.

"Reading Political Theories (not) Reading. Towards a Contemporary Realism of Reference". In: Anneka Esch-van Kan, Stephan Packard and Philipp Schulte (eds.): Thinking - Resisting - Reading the Political. Current Perspectives on Politics and Commmunities in the Arts, Vol. 2, Zürich, Berlin: Diaphanes, 2013, 221-230.

"Introduction" to Quentin Meillassoux: "Time Without Becoming", trans. by Ishbel Flett and Roland Frommel (as part of the series 21st Century Theory). In: Spike 35 (Spring 2013), 88-105, 88-90.

"Introduction" (together with Sophie Wennerscheid). In: Armen Avanessian and Sophie Wennerscheid (eds.): Kierkegaard and Political Theory. Religion, Aesthetics, Politics and the Intervention of the Single Individual,  Kopenhagen: Museum Tusculanum Press 2014,

"Anti-ironic politics? The Fundamentalisms of Søren Kierkegaard and Carl Schmitt". In: Armen Avanessian and Sophie Wennerscheid (eds.): Kierkegaard and Political Theory. Religion, Aesthetics, Politics and the Intervention of the Single Individual,  Kopenhagen: Museum Tusculanum Press 2014,

"Cubist Unions: Robert Musil's Novella The Perfecting of a Love". In: Germanic Review 88. 1 [Special Issue: Robert Musil] (2013), 5-27.

"Aesthetics of Form Revisited". In: Armen Avanessian and Luke Skrebowski (eds.): Aesthetics and Contemporary Art. Berlin: Sternberg Press, 2011, 31-50.

„Introduction". In: Armen Avanessian and Luke Skrebowski (eds.): Aesthetics and Contemporary Art. Berlin: Sternberg Press, 2011, 1-12.

"Trials of the Title. The Trials of Brancusi and Veronese" (with Daniel McClean). In: Daniel McClean (ed.): The Trials of Art. London: Ridinghouse, 2007, 37-63.


Französische Publikationen:


„L'âge du philosophe et le sexe de la philosophie". In: Le philosophoire, 2003/2 (n° 20), 131-138.

„L'espace et le temps en art: Considérations contre-historique". In: Le philosophoire 2003/1 (n° 19), 175-194.

„Le rire comme impossibilité philosophique?". In: Le philosophoire, 2002/2 (n° 17), 29-45.

Translator (together with Mario Horta ), „Autorégulation. La théorie de l'association de David Hartley, la doctrine de la sympathie d'Adam Smith et la machine à vapeur de James Watt" de Albrecht Koschorke. In: Le philosophoire 2003/3 (n° 21), 171-201.