Hinweis

 
15.12.2014

Nach Szondi. Literatur- & Kunsttheorie, Geistes - & Kulturwissenschaft

Offene Diskussion mit Philipp Ekardt, Jan-Niklas Howe und Armen Avanessian
18:00Freie Universität Berlin Raum KL 32/202Habelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt Welche Vorstellungen und Konzeptionen haben wir heute von Literatur- und Kunsttheorie, von Geistes- und Kulturwissenschaft? Eins ist sicher: alte Gewissheiten werden zunehmend unterminiert. Weder kann als gesetzt gelten, dass etwa die geisteswissenschaftliche Theoriebildung, wie sie etwa das Vermächtnis Szondis geformt hat, in einer spezifischen Zusammenführung von Philologie und Ästhetik weiter besteht. Noch kann als gesichert gelten, ob und in welcher Form das Projekt der Kritik überhaupt... Mehr
 
24.9.2014

Armen Avanessian, Sam Chermayeff, Georg Diez

Wednesday Talk

(as part of the exhibition programme HOW SOON IS NOW)
18:00Galerie JudinPotsdamer Str. 8310785 Berlin
Ausschnitt HOW SOON IS NOW – an exhibition by a group of 12 Berlin-based studios of architects, designers and engineers – revisits some themes of the legendary exhibition This Is Tomorrow held at the Whitechapel Art Gallery in London in 1956.Given today's range of contemporary social, economic and ecological issues in combination with the acceleration of technological change, we are positioned in an inclusive and complex time. If yesterday's tomorrow is not today, how soon is now? What values and... Mehr
 
BiografieArmen Avanessian ist Philosoph und Literaturwissenschaftler an der Freien Universität Berlin und derzeit Gastprofessor an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg. 2011 war er Visiting Fellow am German Department at Columbia University und 2012 am German Department der Yale University. 2011 gründete er die Recherche- und Publikationsplatform www.spekulative-poetik.de. Buchpublikationen u.a. Phänomenologie ironischen Geistes. Ethik, Poetik und Politik der Moderne (Fink, 2010), Präsens....Mehr
 
13.3.2014

Texte zur Kunst #93: Spekulation

Magazinpräsentation mit Armen Avanessian, Philipp Ekardt, Isabelle Graw, Jutta Koether und Hanna Magauer
19:00do you read me? (Reading Room)Potsdamer Straße 9810117 Berlin
Ausschnitt Die neue Ausgabe von Texte zur Kunst (# 93, März 2014) widmet sich dem Thema Spekulation: Es geht um den letztens in zeitgenössischer Kunst wie Theorie rasant an Popularität gewinnenden Spekulativen Realismus; um die medialen und theoretischen Implikationen von Spekulation im digitalen Finanzkapitalismus; um künstlerisches, literarisches und kuratorisches Arbeiten und Schreiben unter spekulativen Vorzeichen; sowie nicht zuletzt um den spekulativen Handel mit Kunst. Mit Beiträgen u.a. von... Mehr
 
29.1.2014

Julieta Aranda, Armen Avanessian, Benjamin Bratton, Simon Denny, Susanne von Falkenhausen, Katja Novitskova, Benedict Singleton, Christopher Kulendran Thomas, Anne de Vries

Geopolitical Accelerationism

Panel Discussion (moderated by Elena Gilbert)
11:30-13:30Kraupa-Tuskany Zeidler Karl-Liebknecht-Straße 29 10178 Berlin
Ausschnitt As new technologies fluctuate our social presence, we question the nature of how information and experience circulate in social structures and participatory practices today. Through new media and expanded information networks, the circulation of images is becoming a new form of economy in our increasingly technological based society. Looking at how technology, economics, and ecology are linked is being explored and studied through neo-materialist practices, and also in the general move away... Mehr
 
BiografieArmen Avanessian ist Philosoph und Literaturwissenschaftler an der Freien Universität Berlin und derzeit Gastprofessor an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg. 2011 war er Visiting Fellow am German Department at Columbia University und 2012 am German Department der Yale University. 2011 gründete er die Recherche- und Publikationsplatform www.spekulative-poetik.de. Buchpublikationen u.a. Phänomenologie ironischen Geistes. Ethik, Poetik und Politik der Moderne (Fink, 2010), Präsens....Mehr
 
BiografieBenedict Singleton is a strategist with a background in design and philosophy. He is based in London, where he works on a mixture of commercial and self-directed or pro bono projects, and writes widely on the history and future of design technology.Mehr
 
12.1.2014

Reza Negarestani

The Labour of the Inhuman

Moderated by Armen Avanessian
19:00MerveCrellestraße 2210827 Berlin
 
BiografieReza Negarestani ist ein iranischer Philosoph und Schriftsteller. Negarestani lebt und arbeitet heute in den USA. Er ist Autor einer Vielzahl von Beiträgen zu Journalen und Sammelbänden. Darüber hinaus lehrte er an zahlreichen internationalen Universitäten und Instituten. Das Augenmerk seines gegenwärtigen philosophischen Projekts konzentriert sich auf den rationalen Universalismus, von der Entwicklung des modernen Wissenssystems bis hin zu zeitgenössischen rationalistischen Philosophien. Er...Mehr
 
4.1.2014

Markus Gabriel

Realism and Materialism

Symposium Speculations on Anonymous Materials
11:00FridericianumFriedrichsplatz 1834117 Kassel
Ausschnitt The standard assumption of traditional realism was that to be a realist is to believe in the representation-independent existence of a particular kind of object, most prominently, the kind of object individuated regardless of our individuating activities. This motivated traditional materialism. I will argue that both traditional realism and traditional materialism are in principle false positions. Against these traditional views I will defend new realism, that is, a position according to... Mehr
 
BiografieMarkus Gabriel studierte Philosophie, klassische Philologie, Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Germanistik in Hagen, Bonn und Heidelberg. Dort promovierte er 2005 über die Spätphilosophie Schellings. 2005 war er Gastforscher an der Universität Lissabon, 2006-2008 Akademischer Rat auf Zeit in Heidelberg. 2008 folgte seine Habilitation über "Skeptizismus und Idealismus in der Antike" in Heidelberg (Suhrkamp 2009). Von 2008-2009 war er Assistenzprofessor an der New York Universität. Seit...Mehr
 
4.1.2014

Reza Negarestani

Frontiers of Manipulation

Symposium Speculations on Anonymous Materials
17:30FridericianumFriedrichsplatz 1834117 Kassel
Ausschnitt What are the limits and conditions of material manipulability? But more importantly, is there a connection between the concept of the material and the function of manipulation in the sense that the latter decides the former? Drawing on some of the recent discussions in the field of engineering with regard to models, cross-level causal intervention, renormalization groups, morphogenetic analysis (the science of forms) and non-extendable explanatory and functional levels, this presentation aims... Mehr
 
BiografieReza Negarestani ist ein iranischer Philosoph und Schriftsteller. Negarestani lebt und arbeitet heute in den USA. Er ist Autor einer Vielzahl von Beiträgen zu Journalen und Sammelbänden. Darüber hinaus lehrte er an zahlreichen internationalen Universitäten und Instituten. Das Augenmerk seines gegenwärtigen philosophischen Projekts konzentriert sich auf den rationalen Universalismus, von der Entwicklung des modernen Wissenssystems bis hin zu zeitgenössischen rationalistischen Philosophien. Er...Mehr
 
4.1.2014

Robin Mackay

Matter, Materials, Immaterials

Symposium Speculations on Anonymous Materials
16:00FridericianumFriedrichsplatz 1834117 Kassel
Ausschnitt Matter, Material, Immaterials: art-philosophy-curating 30 years after LyotardLyotard's sprawling, complex, groundbreaking yet underappreciated 1985 Pompidou show "Les Immateriaux" not only expressed an enduring will to comprehend and to present materiality, but was also a seminal moment in the interpenetration of contemporary art, philosophy, and curatorial practice. With the unstoppable ascendency of this nexus, and with the passing of the years, the notion of materiality seems to have... Mehr
 
BiografieRobin MacKay is a philosopher and director of UK arts organization Urbanomic, which promotes research activities addressing crucial issues in philosophy and science and their relation to contemporary art practice, and aims to engender interdisciplinary thinking and production. Mackay is editor of Urbanomic's publication Collapse: Journal of Philosophical Research and Development. He has translated various works of French philosophy, including Alain Badiou's Number and Numbers, François...Mehr
 
4.1.2014

Maurizio Ferraris

Why Matter Matters

Symposium Speculations on Anonymous Materials
12:30FridericianumFriedrichsplatz 1834117 Kassel
Ausschnitt Postmodern art is conceived as IMMATERIALITY and CONCEPTUALITY, but in fact it is mainly SPIRITUALITY (in the sense that it rejects matter, considering it irrelevant) and CONTRACTUALITY (in the sense that the concepts it uses are essentially of a legal nature: it is all about breaking the traditional rules of the contract between author and buyer).New realism is not intended to reassess art as mimesis, but to acknowledge the role of matter in art. It aims to do so in four... Mehr
 
BiografieMaurizio Ferraris ist Professor für Philosophie an der Universität Turin und Direktor des LabOnt (Laboratory for Ontology). Er ist Kolumnist für die italienische Tageszeitung La Repubblica, Herausgeber der Zeitschrift Rivista di Estetica und Mitherausgeber der Critique sowie der Revue francophone d'esthétique. Seit Juni 2013 ist er Fellow am Käte Hamburger Kolleg "Recht als Kultur" in Bonn. Zu seinen in mehrere Sprachen übersetzten Monographien zählen u.a.: History of Hermeneutics (Humanities...Mehr
 
4.1.2014

Iain Hamilton Grant

The Construction of Matter and the Deep Field Problem

Symposium Speculations on Anonymous Materials
15:00FridericianumFriedrichsplatz 1834117 Kassel
Ausschnitt The project of the construction of matter issues from philosophical modernity's indebtedness to the natural sciences: to understand a mineral it is insufficient to analyse it into its constituents unless the mineral can in turn be synthesised from them. If everything that is is material, the understanding of matter entails the analysis of all that is, and in place of a synthesis of this or that particular, the construction of a universe. Such a universe is in principle responsive to thought,... Mehr
 
BiografieIain Hamilton Grant ist Professor für Philosophie an der University of the West of England in Bristol.Sein Interesse gilt der Naturphilosophie, zeitgenössischer französischer Philosophie und antiker Philosophie (vor allem dem Platonismus und dem Neoplatonismus). Er ist unter anderem Übersetzer zahlreicher Werke französischer und deutscher Sprache, darunter Jean Baudrillards Symbolic Exchange and Death und Jean-François Lyotards The Libidinal Economy und Autor von Philosophies of Nature After...Mehr
 
15.12.2013

Abyssus Intellectualis - Spekulativer Horror

Buchvorstellung mit Armen Avanessian, Ray Brassier, Björn Quiring und Alex Williams
18:00Merve Crellestraße 2210827 Berlin
Ausschnitt Was, wenn es den Menschen eines Tages nicht mehr gibt? Wird diese Möglichkeit nicht mit jedem Tag plausibler? Aber wie kön­­­nen wir so etwas denken wie ein endgültigesEnde des Den­kens? Welchen Zugang haben wir zu unserem eigenen Nicht­sein? Woher wissen wir überhaupt, dass unsere Unter­schei­dung von Tod und Leben für die Dingedieser Welt wirklich relevant ist? Vielleicht sind die Personen und Gegenstände, mit denen wir täg­lich umgehen, viel toter oder lebendiger als wir ahnen?Die in dem... Mehr
 
14.12.2013

"14/12/13"

Exhibition
12:00-20:00Kraupa-Tuskany Zeidler (Großer Saal)Karl-Liebknecht-Straße 29 10178 Berlin
Ausschnitt With Julieta Aranda, Ian Cheng, Diann Bauer, Daniel Keller, Katja Novitskova, Hito Steyerl, Andreas Töpfer; curated by Armen Avanessian and Kraupa-Tuskany Zeidler.4.12.13 is the name of an exhibition. 141213 is a jumbled sequence of numbers. 14,12,13 is a chronological disorder. 14/12/13 indicates a fundamental multidimensionality of time: every present will be past and was futural. Today doesn't add up, even if contemporary art tries to make sense of it. Fourteentwelvethirteen will be up for... Mehr
 
15.7.2013

Accelerationism

Roundtable Discussion with Armen Avanessian, Matteo Pasquinelli and others
Torstrasse 7010119 Berlin
 
5.7.2013

Mariama Diagne, Kristina Mendicino

Pas de Deux – Zum poetischen 'Schritt zu Zweit' in Choreo/graphien

Workshop
12:00-16:00SFB SitzungsraumAltensteinstraße 2-414195 Berlin
Ausschnitt Der Terminus „Pas de Deux" stammt aus dem akademischen Tanz und verweist zunächst wörtlich auf ein tänzerisches „Schritte Setzen zu Zweit". Aufbau und tänzerische Form eines Pas de Deux wie er in klassischen Handlungsballetten exerziert wird, bedingen einer alle Ebenen der Orchestrierung von Schritten umfassenden Symmetrie – vermittelt über zwei miteinander, nacheinander oder nebeneinander tanzende Körper. Im Jahr 1953 choreographierte Jerome Robbins den Pas de Deux Afternoon of a Faun zur... Mehr
 
BiografieMariama Diagne ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theaterwissenschaft für den Lehrstuhl Tanzwissenschaft bei Prof. Dr. Gabriele Brandstetter. Im Rahmen ihrer Promotion befasst sie sich mit Fokus auf den Arbeiten von Pina Bausch mit dem (Deutschen) Tanztheater. In weiteren Studien geht sie anhand des Tanzes den Verbindungslinien zwischen Kunstschaffenden des 19. Jahrhunderts über die Avantgarde bis zu aktuellen Verflechtungen der Künste in zeitgenössischen Stücken und...Mehr
 
BiografieKristina Mendicino ist Juniorprofessorin für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an Brown University. Sie hat an der Yale University und an der Goethe-Universität in Frankfurt Germanistik, Klassische Philologie und Komparatistik studiert und ihr Studium mit einer Arbeit über Prophetie und Sprache bei Hegel, Wilhelm von Humboldt und Friedrich Hölderlin abgeschlossen. Seit 2012 arbeitet sie als Redakteurin der Zeitschrift The German Quarterly. Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen...Mehr
 
19.6.2013

Peripheral Listening and Speculative Materialism

An informal workshop held by Armen Avanessian, Christine Kim and Gary Schultz
16:00-19:00Torstrasse 7010119 Berlin
Ausschnitt Looking at how speculative materialism might generate discussion within the field of art, we'll read art-related texts from the perspective of speculative realism and listen to some examples: in particular, where music is being explored along its borders and within its modes of production.Looking at how speculative materialism might generate discussion within the field of art, we'll read art-related texts from the perspective of speculative realism and listen to some examples: in particular,... Mehr
 
8.5.2012

Karin Littau

Theories of Reading

12:00Freie Universität Berlin Rost- und Silberlaube Raum J 30/109Habelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt Am 8. Mai ist Karin Littau (University of Essex) zu Gast im Seminar „Metanoia. Poetologien kognitiven Umsturzes" Gegenstand der Sitzung ist ihr Buch „Theories of Reading", das wir mit der Autorin diskutieren und daraufhin befragen, welche Ansätze zum Verständnis von Metanoia es bereithält. Das Seminar findet in engl. Sprache statt.   On May 8th Karin Littau (University of Essex) will be our guest for part of the course "Metanoia. Poetics of Cognitive Upheaval". We shall discuss her... Mehr
 
9.2.2012

Nancy Condee

What is Now? Contemporaneity in Russian Cinema

10:00SFB SitzungsraumAltensteinstraße 2-414195 Berlin
Ausschnitt Gerade wenn uns die Zeit unmittelbar gegenwärtig erscheint, ist sie das Ergebnis einer Politik. Im Workshop mit Nancy Condee (Pittsburgh) wollen wir die Frage diskutieren, wie, nach dem Ende der modernen und postmodernen eine gegenwärtige Politik der Zeit bestimmt ist. Und welche Rolle kommt dem Film dabei zu, wo er doch das machvollste Zeitbild des vergangenen Jahrhunderts geschaffen hat. Material der Diskussion sind Ihr Text „From Emigration to E-migration. Contemporaneity and the former... Mehr