Gespräch

 
26.4.2017

Zukunft vs. Gegenwart

Armen Avanessian / Hannes Grassegger
19:00BNKRUngererstraße 15880805 München
Ausschnitt Mittwoch, 26. April 2017, 19 Uhr, , Münchenwww.bnkr.space Mehr
 
16.12.2016

DON’T YOU THINK, IT’S TIME TO LOVE?

DISCUSSION PANEL AS A PART OF THE EXHIBITION moderator: Igor Chubarov; speakers: Armen Avanessian, Yoel Regev
18:00ММОМА PETROVKA STREET 2590987 Moscow
Ausschnitt 16.12.16 19:30-21.30 Mehr
 
29.11.2016

On Accelerationism, Finance and Architecture

Podiumsdiskussion mit Stephan Trueby und anderen
18:00Haus der ArchitekturWaisenhausstraße 480637 München
Ausschnitt Podiumsdiskussion mit Elad Horn (USA/Israel), Dasha Ponomorova (Moskau), Uta Leconte (München) und Liska Surkemper (München)) einladen; Arbeitstitel: ""; Ort: r, München Mehr
 
17.7.2016

Augenblick, verweile (Vorstellung Philosophiemagazin)

Armen Avanessian im Gespräch mit Svenja Flaßpöhler
11:00Palais in der KulturbrauereiSchönhauser Allee 3610435 Berlin
 
9.6.2016

Gespräch zwischen Armen Avanessian und Matthias Kettner

19:00Television SpaceBahnhofstr. 4358452 Witten
Ausschnitt  Witten17.00: Screening Hyperstition19.00: Mehr
 
28.5.2016

Incidental Space

Arno Brandlhuber, Christian Kerez, Christopher Roth, Armen Avanessian
16:00Teatro Fondamenta NuoveSestiere Cannaregio, 501330121 Venice
 
22.5.2016

Die Geschwindigkeit des guten Lebens

Mit Armen Avanessian und Hartmut Rosa (PhilCologne 2016)
20:00COMEDIA Theater, Roter SaalVondelstraße 4-850677 Köln
Ausschnitt Mehr
 
19.5.2016

Richtige Literatur im Falschen

Gespräch zwischen Armen Avanessian und Mario Candeias
18:00BrechthausChausseestraße 12510115 Berlin
Ausschnitt Mehr
 
9.5.2016

HYPERSTITION (2016)

Filmscreening und Gespräch mit Christopher Roth und Armen Avanessian
20:00Münchner Kammerspiele, Kammer 3Hildegardstr. 180539 München
Ausschnitt Mehr
 
26.4.2016

Countryside Explorations

public debate with Rem Koolhaas, Niklas Maak, Sébastien Marot, and Armen Avanessian
19:00de/dependanceHofplein 203032 Rotterdam
 
24.4.2016

Nach der Gegenwart

Armen Avanessian im Gespräch mit Thomas Böhm (READ!BERLIN LITERATURFESTIVAL)
16:00Galli Theater in den Heckmann HöfenOranienburger Str. 3210117 Berlin
Ausschnitt literaturfestival AA im gespräch mit Thomas Böhm  Sonntag, 24. April umd 16 Uhr im  Berlin Mitte Nach der Gegenwart Mehr
 
20.4.2016

Ökonomie <-->//=Kunst : Ästhetik

Armen Avanessian, Kati Röttger, Marcus Steinweg; Moderation: Frank Raddatz
17:00Goethe Institut AmsterdamHerengracht 4701017 Amsterdam
 
14.4.2016

Postcontemporary Art

Armen Avanessian, Paul Feigelfeld, Victoria Ivanova, Suhail Malik, Chus Martinez, Kolja Reichert
19:00Institut Kunst HGK FHNW (Ateliergebäude Raum A 0.11)Freilager-Platz 14023 Basel
Ausschnitt Time: Thursday April14, 7-9pm Place: Ateliergebäude Raum A 0.11 Participants: Mehr
 
27.1.2016

Spekulatives Denken

Armen Avanessian im Gespräch mit Mareike Foecking
19:00Hochschule der Künste DüsseldorfJosef Gockeln Str. 940225 Düsseldorf
Ausschnitt Mehr
 
16.1.2016

Armen Avanessian - Festival Fluchtpunkt Frankfurt

14:30Schauspiel FrankfurtNeue Mainzer Straße 1760311 Frankfurt
Ausschnitt Mehr
 
6.11.2015

Questioning Aesthetics (Conference)

Jill Bennett, Edwin Hill, Gil Hochberg, moderator: Armen Avanessian
14:00 – 16:00California Institute of the Arts (CalArts)24700 McBean Parkway91355 Valencia
 
17.6.2015

The Viennese Crossover of Art, Architecture and Design

Hans Ulrich Obrist, Bo Le-Mentzel und Armen Avanessian im Gespräch mit Elizabeth von Guttman
16:00Collectors Lounge, Art BaselMesseplatz 104055 Basel
 
21.5.2015

DeutschPlus Salon "Wir oder die Anderen?" - Neue deutsche Perspektiven

Diskussion mit Armen Avanessian, Georg Diez, Naika Foroutan und Mely Kiyak
20:30Studio Я (Maxim Gorki Theater)Hinter dem Gießhaus 210117 Berlin
Ausschnitt   Mehr
 
10.5.2015

Symposium Die Klippen der Zukunft oder das Zeitalter der neuen Ungewis – Armen Avanessian und Ulrich Peltzer

Moderation: Frank Raddatz
13:15 - 14.45Schlosstheater MoersKastell 647441 Moers
Ausschnitt Dass die Veränderungen durch immer neue Schübe digitaler Technologie enorme Veränderungen mit sich bringt, leuchtet unmittelbar ein. Akzerelation heißt der Kampfbegriff einer Philosophie, die in diesen Umbrüchen eher Optionen als Gefahren erkennt. Ihr Vertreter Armen Avanessian spricht über die Blockade der Zukunft durch den Kapitalismus, die Ängste vor den neuen Unwägbarkeiten, und den Irrtum die Lösung von morgen in aktualisierten Konzepten der Vergangenheit zu suchen. Der Schriftsteller... Mehr
 
18.4.2015

Monopol auf Morgen - Eine Konferenz über die Zukunft

Diskussion mit Mark Fisher, Franco Berardi und Armen Avanessian
17:30WERK XOswaldgasse 35A1120 Wien
Ausschnitt In der Vergangenheit war die Zukunft stets ein Versprechen, das Kitt für Kollektive und Antrieb für Generationen war. Im Jahr 2015 ist davon nur- mehr „Alternativlosigkeit" als politisches Paradigma geblieben – während an die Stelle des politischen Souveräns eine global deterritorialisierte Ökonomie getreten ist. Doch weder das Verschwinden eines utopischen Posthistoire noch die oft dystopisch erscheinende Gegenwart bedeuten, dass es unmöglich wäre, sich der Zukunft spekulativ zu nähern. Auch... Mehr
 
9.4.2015

Akademie Forum mit Armen Avanessian

im Gespräch mit Igor Levit und Georg Diez
15:30Kongresshaus Stadthalle Heidelberg Neckarstaden 24 69117 Heidelberg
 
12.3.2015

Eliten weltweit / globale Eliten

Chefredakteurin Jenny Friedrich-Freksa und Philosoph Armen Avanessian im Gespräch über die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift “Ku
13:00Leipziger BuchmesseMesse-Allee 104356 Leipzig
 
27.2.2014

Spekulation und Horror: Philosophische Vermessungen des Grauens

Ein Gespräch mit Armen Avanessian, Björn Quiring, Andreas Töpfer und Georg Dickmann
19:00SprechsaalMarienstraße 2610117 Berlin
Ausschnitt Im Rahmen der in der Galerie 'Sprechsaal' stattfindenden Ausstellung 'MONSTERS - Die Vermessung des Horrors' diskutieren Armen Avanessian, Björn Quiring und Georg Dickmann über die Philosophie des Grauens in dem vor kurzem beim Merve-Verlag erschienenen Herausgeberband "Abyssus Intellectualis". Für die Darstellung des 'Nicht-Darstellbaren' sorgt Andreas Töpfer mit seinen Live-Zeichnungen. Mehr
 
7.12.2013

Armen Avanessian, Ann Cotten, Swantje Lichtenstein, Vanessa Place, Monika Rinck

Soziale Poetik

Lesung und Diskussion
17:00MerveCrellestraße 2210827 Berlin
 
BiografieArmen Avanessian ist Philosoph und Literaturwissenschaftler an der Freien Universität Berlin und derzeit Gastprofessor an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg. 2011 war er Visiting Fellow am German Department at Columbia University und 2012 am German Department der Yale University. 2011 gründete er die Recherche- und Publikationsplatform www.spekulative-poetik.de. Buchpublikationen u.a. Phänomenologie ironischen Geistes. Ethik, Poetik und Politik der Moderne (Fink, 2010), Präsens....Mehr
 
BiografieAnn Cotten, geb. 1982 in Iowa, USA, seit 1986 in Wien, Österreich, seit 2006 in Berlin. Studium der Germanistik, Abschluss mit einer Arbeit über Listen in der Konkreten Poesie. Publikationen und Sonstiges: Fremdwörterbuchsonette (edition suhrkamp, 2006), Das Pferd (Sukultur, 2007), www.glossarattrappen.de (2008), Nach der Welt. Listen in der Konkreten Poesie (Klever, 2008), Rotten Kinck Schow (Veranstaltungsreihe mit Sabine Scho und Monika Rinck, ab 2008;  www.rottenkinckschow.de ),...Mehr
 
BiografieSwantje Lichtenstein studierte Germanistik, Philosophie und Soziologie in Tübingen, Köln und Bonn. Von 2001-2002 war sie DAAD-Lektorin in New Delhi, Indien.  Seit 2007 lehrt sie als Professorin Literatur an der FH Düsseldorf, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften. Sie erhielt diverse Stipendien und Preise (u. a. Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg2007, Stipendium Künstlerhaus Nairs/Scoul, Schweiz 2008).  Im Jahr 2008 nahm sie am Internationalen Poesiefestival...Mehr
 
BiografieMonika Rinck, *1969 in Zweibrücken, lebt in Berlin. 2001 erschien Begriffsstudio 1996 – 2001 in der edition sutstein, der Essay Ah, das Love-Ding! und die Gedichtbände zum fernbleiben der umarmung (2005), HELLE VERWIRRUNG / Rincks Ding- und Tierleben (2009) und HONIGPROTOKOLLE (2012) sind bei Kookbooks erschienen. Mitherausgeberin von PARA-Riding (roughbooks 2011) und Helm aus Phlox (Merve 2011). Monika Rinck kooperiert mit Musikern und Komponisten und lehrt von Zeit zu...Mehr
 
16.2.2013

Ann Cotten

Ein Poesiegespräch über Glossare und Attrappen

zwischen Ann Cotten und Anke Hennig
18:00MerveCrellestrasse 2210827 Berlin
 
BiografieAnn Cotten, geb. 1982 in Iowa, USA, seit 1986 in Wien, Österreich, seit 2006 in Berlin. Studium der Germanistik, Abschluss mit einer Arbeit über Listen in der Konkreten Poesie. Publikationen und Sonstiges: Fremdwörterbuchsonette (edition suhrkamp, 2006), Das Pferd (Sukultur, 2007), www.glossarattrappen.de (2008), Nach der Welt. Listen in der Konkreten Poesie (Klever, 2008), Rotten Kinck Schow (Veranstaltungsreihe mit Sabine Scho und Monika Rinck, ab 2008;  www.rottenkinckschow.de ),...Mehr
 
9.2.2013

Elke Erb

Die Selbständigkeit und Eigenständigkeit des Gedichts

Ein Gespräch mit Steffen Popp
18:00MerveCrellestrasse 2210827 Berlin
Ausschnitt An vier verschiedenen poetischen Texten wird der Werkstattprozess von jeweils der Ursprungsnotiz bis zum fertigen Text grundsätzlich vorgeführt und auf für die Poetik der Texte maßgebliche Aspekte hin untersucht. Dabei interessiert auch die Frage, inwieweit die von der Autorin im Verlauf dieser Prozesse getroffenen Entscheidungen für die Anwesenden einsichtig sind, sie bezüglich der dargestellten Schreibsituationen als kontingent oder unausweichlich empfunden werden. Mehr
 
BiografieElke Erb *1938 in Scherbach (Eifel), 1949 Übersiedlung nach Halle (DDR), lebt in Berlin. Ihr Werk umfasst Lyrik, Kurzprosa und prozessuale Texte, sowie Übersetzungen, Nachdichtungen und Herausgaben. Gedichtbände (Auswahl): Vexierbild (Aufbau 1983), Kastanienallee (ebd. 1987), Winkelzüge oder Nicht vermutete, aufschlußreiche Verhältnisse (Galrev 1991), Mensch sein, nicht (Engeler 1998), Sachverstand (ebd. 2000), Gänsesommer (ebd. 2005), Sonanz (ebd. 2008). Zuletzt erschien der Gedichtband...Mehr
 
30.6.2012

Daniel Falb

Soziale Plastik

Ein Gespräch mit Steffen Popp
18:00Merve Crellestraße 2210827 Berlin
Ausschnitt Gesprächsreihe Mehr
 
BiografieDaniel Falb, *1977 in Kassel, lebt in Berlin. Nach einem Studium der Philosophie promoviert er 2012 zum Begriff der Kollektivität. 2005 erschien sein Gedichtband die räumung dieser parks bei Kookbooks, 2009 der Gedichtband BANCOR im selben Verlag. Er ist Mitherausgeber der kollaborativen Poetik Helm aus Phlox (Merve 2011).Mehr
 
23.6.2012

Ulf Stolterfoht

Fachsprachen

Ein Gespräch mit Steffen Popp
18:00MerveCrellestraße 2210827 Berlin
Ausschnitt Gesprächsreihe Mehr
 
BiografieUlf Stolterfoht *1963 in Stuttgart, lebt in Berlin. Studium der Germanistik und Allgemeinen Sprachwissenschaft in Tübingen und Bochum. Bis 2009 erschienen vier Gedichtbände Fachsprachen bei Urs Engeler, 2008 das Gedicht holzrauch über heslach im selben Verlag. Er übersetzte Getrude Stein (Winning His Way / wie man seine art gewinnt, Engeler 2009), sprach mit Peter Dittmers AMME über Fragen der Dichtung (Ammengespräche, roughbooks 2011) und gründete das virtuelle Imperium...Mehr
 
16.6.2012

Oswald Egger

Metapoetische Konnexität

Ein Selbstgespräch
18:00MerveCrellestraße 2210827 Berlin
Ausschnitt Gesprächsreihe Mehr
 
BiografieOswald Egger *1963 in Tscherms/Südtirol, lebt auf der Raketenstation Hombroich und in Wien. Von 1989 bis 1999 Herausgeber der von ihm gegründeten Zeitschrift für Poetik Der Prokurist. Seine Werke, u.a. Herde der Rede (1999), Nichts, das ist (2001), nihilum album (2007) und Die ganze Zeit (2010) erschienen wie die Erörterung Diskrete Stetigkeit. Poesie und Mathematik im Suhrkamp Verlag, -broich. Homotopien eines Gedichts (2003) in der Edition...Mehr
 
2.6.2012

Franz Josef Czernin

Poesie, Theorie, Erkenntnis

Ein Gespräch mit Anke Hennig
18:00MerveCrellestraße 2210827 Berlin
Ausschnitt Gesprächsreihe Mehr
 
BiografieFranz Josef Czernin *1952 in Wien, lebt in Rettenegg/Steiermark. Publikation von Gedichten, Prosa, Theaterstücken, Essays und Aphorismen seit 1978. Poetologische Werke sind u.a. Die Reise. In achtzig flachen Hunden in die ganze tiefe Grube (1987, mit F. Schmatz), Briefe zu Gedichten (2003, mit H.J. Frey), Der Himmel ist blau. Aufsätze zur Dichtung (2007), Gedichtbände natur-gedichte (1996) und elemente, sonette (2002). Mitherausgeber des Sammelbands Zur Metapher (Fink 2007, mit T. Eder). 2008...Mehr
 
19.5.2012

Monika Rinck

Begriffsstudio

Ein Gespräch mit Anke Hennig
18:00MerveCrellestraße 2210827 Berlin
Ausschnitt Gesprächsreihe Mehr
 
BiografieMonika Rinck, *1969 in Zweibrücken, lebt in Berlin. 2001 erschien Begriffsstudio 1996 – 2001 in der edition sutstein, der Essay Ah, das Love-Ding! und die Gedichtbände zum fernbleiben der umarmung (2005), HELLE VERWIRRUNG / Rincks Ding- und Tierleben (2009) und HONIGPROTOKOLLE (2012) sind bei Kookbooks erschienen. Mitherausgeberin von PARA-Riding (roughbooks 2011) und Helm aus Phlox (Merve 2011). Monika Rinck kooperiert mit Musikern und Komponisten und lehrt von Zeit zu...Mehr
 
12.5.2012

Steffen Popp

Evokation und Proposition

Ein Gespräch mit Armen Avanessian
18:00MerveCrellestraße 2210827 Berlin
Ausschnitt Gesprächsreihe Mehr
 
BiografieSteffen Popp, *1978 in Greifswald, lebt in Berlin. Er promoviert über Forschungsmodi und -erträge in der zeitgenössischen Lyrik. Seine Gedichtbände Wie Alpen (2004), Kolonie Zur Sonne (2008) und der Roman Ohrenberg oder der Weg dorthin (2006) sind bei Kookbooks erschienen. Er übersetzte die US-amerikanischen Lyriker Christian Hawkey und Ben Lerner und initiierte die kollaborative Poetik Helm aus Phlox. Zur Theorie des schlechtesten Werkzeugs (Merve 2011).Mehr