Ringvorlesung Drucken
 
9.7.2013

Kirk Wetters

Präsenz des Todes. Hermann Brochs Poetik des nahenden Endes

Colloquium
18:00JK 28/208 Peter Szondi-Institut, Freie Universität BerlinHabelschwerdter Allee 4514195 Berlin
 
In diesem Vortrag gehe ich der Poetik von Hermann Brochs "Der Tod des Vergil" (und seinem Begriff des "lyrischen Kommentars") durch Tempora-Analysen nach. Das Instrumentarium des Präsens-Buches von Avanessian und Hennig erlaubt es, den experimentellen Roman 'technisch' zu analysieren, um Brochs konkretes poetisches Verfahren von dem Druck seiner philosophisch-metaphysischen Behauptungen zu befreien. Statt den Roman direkt als "Darstellung des Todes" zu lesen (wie Broch es oft getan hat) oder kritisch die ziemlich offensichtliche Unmöglichkeit eines solchen Vorhabens zu betonen, werde ich die sprachlichen Mittel hervorheben, durch die Broch das Unmögliche möglich zu machen versuchte.