Akademische Veranstaltungen

 
9.7.2013

Kirk Wetters

Präsenz des Todes. Hermann Brochs Poetik des nahenden Endes

Colloquium
18:00JK 28/208 Peter Szondi-Institut, Freie Universität BerlinHabelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt In diesem Vortrag gehe ich der Poetik von Hermann Brochs "Der Tod des Vergil" (und seinem Begriff des "lyrischen Kommentars") durch Tempora-Analysen nach. Das Instrumentarium des Präsens-Buches von Avanessian und Hennig erlaubt es, den experimentellen Roman 'technisch' zu analysieren, um Brochs konkretes poetisches Verfahren von dem Druck seiner philosophisch-metaphysischen Behauptungen zu befreien. Statt den Roman direkt als "Darstellung des Todes" zu lesen (wie Broch es oft getan hat) oder... Mehr
 
BiografieYale University, Assistant & Associate Prof.Books: The Limits of the World: Demonic History from Goethe to the Present (forthcoming 2014 Northwestern UP); The Opinion System: Impasses of the Public Sphere from Hobbes to Habermas (Fordham 2008)Articles: "The Luciferian and the Demonic in Georg Lukács' Theorie des Romans" (2013/14); "Konjunktivisches Erzählen in Heimito von Doderers Die Dämonen" (2013/14); "'Gefühl eines Ungeheuerlichen': Monster-Forms in Heimito von Doderer's Die Dämonen"...Mehr
 

Über die Ringvorlesung "Poetik"

Einleitung Literaturwissenschaftliche Arbeiten nehmen seit Jahrzehnten erhebliche Anleihen bei soziologischen, psychologischen, kultur- und medientheoretischen Modellen auf, so dass ein eigenständiges disziplinäres Instrumentarium im Umgang mit poetischen Texten zunehmend schwieriger auszumachen ist. Zugleich lässt sich eine neuere Konjunktur des Begriffs Poetik beobachten:  Aktuelle Poetiken des Wissens, des Raums, des Tanzes, der Ökonomie, des Nichtstuns oder der Macht gehen, meist implizit, von einem Erklärungspotential poetologischer Fragestellungen gerade mit Blick auf Gesellschaftsbereiche aus, in deren Selbstverständnis... Mehr
 
10.7.2012

Moritz Baßler

Die Unendlichkeit realistischen Erzählens

18:00Freie Universität Berlin Raum L 113Habelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt Homepage Mehr
 
3.7.2012

Anselm Haverkamp

Paradigma, Metapher, Äquivalenz: Poetik nach Aristoteles

18:00Freie Universität Berlin Raum L 113Habelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt Anselm Haverkamp - New York University, Homepage Das Beispiel ist ein begriffliches plurale tantum: es gibt sie nicht einzeln. Vielmehr ist es so, daß Beispiele in der Mehrzahl, ja in überschüssiger Überzahl stehen und immer als eines von mehreren möglichen anderen auftreten. Insofern sind Beispiele die Kehrseite der Metapher: "Sind es nicht die schlechten Metaphern (fragt Derrida am Rande eines Buches, das Marges de la philosophie heißt), die uns die besten Beispiele liefern?" Mehr
 
26.6.2012

Ralf Simon

Vorüberlegungen zu einer Theorie der Prosa

18:00Freie Universität Berlin Raum L 113Habelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt Ralf Simon - Universität Basel, Homepage Ästhetische Verdichtung wird in der Regel über den Formbegriff hergeleitet. So wird der bildnerische Sinn im Artefakt dicht, die musikalische Äußerung in der Komposition, die Sprache, sofern sie Lyrik oder Erzählung ist und sich in die bekannten Genres ausdifferenziert. In diesem Sinne sind Ästhetiken immer von Formüberlegungen geprägt, vom Formalismus heimgesucht. Nun gibt es aber das evidente Phänomen, dass ästhetische Dichte auch jenseits von Form... Mehr
 
19.6.2012

Sandra Richter

Vom Mehrwert der Poetik

18:00Freie Universität Berlin Raum L 113Habelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt Sandra Richter - Universität Stuttgart, Homepage Die Poetik des Aristoteles entlieh der Biologie zentrale Begriffe; die Narratologie der Gegenwart knüpft an die Neurowissenschaft an. Wie ist es um die Chancen und Grenzen solcher Verbindungen bestellt? Welche Deutungsangebote eröffnen Poetik und Narratologie, wie wurden und werden sie von den jeweiligen prädisziplinären und disziplinären Formationen und von der Literatur wahrgenommen? Der Vortrag will einen Durchgang durch die... Mehr
 
12.6.2012

Peter Stockwell

Cognitive Poetics

18:00Freie Universität Berlin Raum L 113Habelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt Peter Stockwell - University of Nottingham. There are many names for the field that has come to be known as cognitive poetics, cognitive stylistics, cognitive rhetoric, or simply cognitive literary studies. However, taking 'the cognitive turn' seriously entails a collapsing of the traditional dimensions of meaning, feeling and value. In this talk, Peter Stockwell outlines where cognitive poetics has come from and where it seems to be going, with a view on the direction it ought to take and... Mehr
 
5.6.2012

Helmuth Lethen

Kälte

Zu einer Obsession, die mit der poetischen Fälschung eines Hegel-Zitats begann
18:00Freie Universität Berlin Raum L 113Habelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt Helmuth Lethen - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften Wien, Homepage Vortragsreihe Poetik Mehr
 
29.5.2012

Jutta Müller-Tamm

Poetik als Erfahrungswissenschaft

18:00Freie Universität Berlin Raum L 113Habelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt Jutta Müller-Tamm - Freie Universität Berlin, Homepage Vortragsreihe Poetik Mehr
 
22.5.2012

Joseph Vogl

Poetologien des Wissens

18:00Freie Universität Berlin Raum L 113Habelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt Joseph Vogl - Humboldt-Universität zu Berlin, Homepage Vortragsreihe Poetik Mehr
 
15.5.2012

Winfried Menninghaus

Jakobson reloaded: Experimentelle Poetik

18:00Freie Universität Berlin Raum L 113Habelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt Winfried Menninghaus - Freie Universität Berlin, Homepage Lehrer und Kritiker der Rhetorik/Poetik stimmen darin überein, sie als eine machtvolle Kunst zu betrachten: Mittels oft geringfügiger Elaborierungen mache Rhetorik sprachliche Aussagen affektiv eindringlicher, überzeugender und erinnerungsfähiger. Der Vortrag präsentiert experimentelle Studien, die ausgewählte rhetorische Devisen auf ihre hypothetischen Effekte getestet haben. Er projiziert die Befunde zugleich auf ästhetische und... Mehr
 
8.5.2012

Renate Lachmann

Roman Jakobson: Verborgene und manifeste Form in poetischen Texten

18:00Freie Universität Berlin Raum L 113Habelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt Renate Lachmann - Universität Konstanz, Homepage Jakobsons Konzept der Doppelwertigkeit des sprachlichen Zeichens geht davon aus, dass das Wort im poetischen Text nicht nur über eine manifeste Lautgestalt, sondern auch über einen verborgenen, „subliminalen" Zeichenwert verfügt, der auf eine vergessene oder überlagerte Regel verweist. Sowohl die Bestimmung der poetischen Verfasstheit der manifesten Struktur als auch die Entzifferung des Subliminalen ist der Aufdeckung der „Sprachlichkeit"... Mehr
 
24.4.2012

Monika Schmitz-Emans

Poesie der Potenzierung, Potenzierung der Poesie:

Zu Jean Pauls Spielformen einer „Poesie der Poesie“
18:00Freie Universität Berlin Raum L 113Habelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt Monika Schmitz-Emans - Ruhr-Universität Bochum, Homepage Ausgehend von der Schlegelschen Konzeption einer reflexiv geprägten‚ progressiven Universalpoesie' und der programmatischen Formel von einer ‚Poesie der Poesie' sowie von der in Jean Pauls „Vorschule der Ästhetik" angestellten Erwägung, das Wesen der Dichtung lasse sich letztlich allein dichterisch darstellen, sollen Schreibverfahren Jean Pauls als Potenzierungsverfahren beleuchtet und ein (unvollständiger) Katalog von... Mehr
 
17.4.2012

Gyburg Uhlmann

Poetik und Erkenntnis

18:00Freie Universität Berlin Raum L 113Habelschwerdter Allee 4514195 Berlin
Ausschnitt Gyburg Uhlmann - Freie Universität Berlin, Homepage Vortragsreihe Poetik Mehr